American Miniature Pferde

Die amerikanischen Miniaturpferde stammen aus den USA – Sie sind eine eigenständige und anerkannte Pferderasse. American Miniature Horses werden gemäß dem Rassestandard der American Miniature Horses Association am letzten Mähnenhaar des Widerristes gemessen und dürfen die maximale Stockhöhe von 86 cm (34 Zoll) nicht überschreiten.

Der Grund: Araber gehören zu den schönsten und edelsten Pferderassen. Sie haben einen sanften Charakter und sind auf Menschen bezogen und sie suchen aktiv Menschennähe. Araber haben eine schnelle Auffassungsgabe und sind sehr Sensibel.

Das American Miniature Horses ist praktisch nicht größer als ein großer Hund und in Deutschland und weiten Teilen Europas noch ziemlich unbekannt. In die Blutlinie der American Miniature Horses wurde Araberblut eingekreuzt, daher sehen die kleinen Pferdchen den Arabern sehr, sehr ähnlich.

Seit dem 17. Jahrhundert wurden in Europa American Miniature Horses als Spielgefährten für Königskinder und Adelshäuser gezüchtet. Als die Zeit der Monarchie zu Ende war, nahm das Interesse an American Miniature Horses ab.  Die Zucht wurde erst 1967 in Amerika wieder aufgenommen und seit 2003 ist diese spezielle Rasse in den Zuchtbüchern Europas offiziell anerkannt und vertreten. Bei der Zucht wurden speziell die besonders menschenfreundlichen Anteile herausgearbeitet, sodass diese bezaubernden kleinen Pferdchen offiziell im Bereich der Tierassistierten Therapie  eingesetzt werden.

Das American Miniature Horses ist geduldig, gutmütig, gelehrig, aufmerksam, eifrig, freundlich und unglaublich menschenbezogen.  American Miniature Horses unterscheiden sich von den anderen Rassen in ihrem Charakter. Sie sind ein kleines Wunder der Natur, wunderbare Familienpferde, Freunde fürs Leben.

Hat es einen Grund, warum wir eine Therapie mit American Miniature Horses anbieten?

Unsere American Miniature Horses sind  ganz speziell Therapiebegleiter für Kinder und Erwachsene. Sie haben ein unglaubliches Feingefühl für Stimmungen und helfen Menschen mit psychischen und physischen Erkrankungen.

Schon seit dem 8. Jahrhundert wurden Tiere zur Verbesserung des menschlichen Wohlbefindens eingesetzt. Im frühen Griechenland hat man Pferde zum Erhalt des Lebenswillens für schwer-und unheilbar Kranke eingesetzt. Die berühmte britische Krankenschwester Florence Nightingale sagte einmal: Tiere sind oftmals heilsame Begleiter für Kranke, sie schaffen eine Wohlfühlbeziehung und können dadurch heilsame Impulse entwickeln.

Durch die Interaktion mit unseren  American Miniature Horses kann der Heilungsprozess des Erkrankten gefördert werden. Menschen mit Schlaganfall lernen sich zu erholen oder ihre Behinderung zu akzeptieren. Für seelische Erkrankungen gilt das Tier als Blockadelöser.

American Miniature Horses kann als Beziehungsbrücke dienen.
Dies ist vor allem in der Therapie einiger bestimmter Diagnosen sehr hilfreich:

Kinder mit ADS, ADHS, Autismus, Aggressionen, Down Syndrom, Entwicklungsverzögerte, psychisch oder physisch Erkrankte, Schlaganfall, Burnout, Depressionen, Blinde, Motorische Probleme, Auffälligkeiten im sozialem oder emotionalem Verhalten, Wahrnehmungsstörungen, Berührungsängste, Einsamkeit, Therapiemüdigkeit, Demenz, Förderung der Lebensfreude usw.

Wir arbeiten therapeutisch mit unseren American Miniature Horses nach dem Prinzip der freien Interaktion - Begegnung zwischen Mensch und Tier  - ohne Lenkung durch einen Therapeuten.

Eine Therapie der Zuneigung und Zuwendung

American Miniature Horses werden in Amerika als Blindenbegleitpferde ausgebildet.

Tiere sind und bleiben einfach die besseren Therapeuten

Wir freuen uns nun auf wundervolle Momente in der Begegnung zwischen Mensch und Tier.
Aus Erfahrung wissen wir, dass dort wo die Sprachtherapie und der Verstand versagen die Natur ihre ganze Wirkung entfaltet und in der Lage ist Wunder zu bewirken und selbst stärkste Blockaden gelöst werden können.

Besuchen Sie uns! Wir freuen uns darauf an Ihrem Wohl teilhaben zu können

 

Letzte Aktualisierung am 02.01.2017